Reportage aus Düsseldorf: Mit Mütterrente weniger Geld als vorher

Die RPonlione hat sich damit befasst, wie die Mütterrente bei Frauen ankommt, die von Armut betroffen sind. In Düsseldorf wird die Quote der Menschen, die unmittelbar von Armut betroffen sind, dem Artikel zufolge auf 12 % geschätzt. Die Zahl derer, die in Gefahr sind, in die Armut abzurutschen wird sehr hoch angesehen. 75.000 Menschen in Düsseldorf können nach Angaben aus der evangelischen Kirche nicht von ihrem Einkommen oder ihrer Rente leben und sind auf weitere Transferleistungen und Unterstützung angewiesen. Dabei sei aufgrund der Erwerbsbiographien die Zahl der Frauen, die von Armut bedroht sind, höher als die der Männer.

Die Reportage berichtet nun von einer solchen Frau.  Die Mütterrente sollte ihr mehr Einkommen verschaffen – doch neben der Anrechnung auf andere Leistungen wie Witwenrente oder Grundsicherung – kann der verbleibende Einkommensanstieg dazu führen, dass andere Sozialleistungen nun nicht mehr gewährt werden. Der Artikel nennt hier beispielhaft freiwillige Leistungen wie den Düsselpass.

Unterm Strich führt das wenige Geld mehr in besonderen Fällen dazu, dass andere Leistungen nicht mehr in Anspruch genommen werden können – die Mütterrente also qualitativ eine Verschlechterung der ohnehin prekären Lebenssituation mit sich gebracht hat.

Den Artikel von RPonline gibt es hier zu lesen:

Düsseldorf: Mit Mütterrente weniger Geld als vorher.

viaDüsseldorf: Mit Mütterrente weniger Geld als vorher.

Gerne steht Ihnen Rechtsanwalt Hoheisel-Gruler für weitere Fragen zum Thema auch telefonisch zur Verfügung. Die Kanzlei bietet hierzu des Service einer telefonischen Rechtsberatung unter der kostenpflichtigen Servicenummer 0900-1876000021 an.

Es werden 1,99 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom berechnet. Aus Mobilfunknetzen wird zum Teil vom Netzbetreiber ein Aufschlag berechnet. Der jeweilige Minutenpreis wird aber immer vor Gesprächsbeginn kostenlos angesagt.

Die Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s