Rente mit Zuschlägen

ZEIT online berichtet davon, wie man nicht nur eine abschlagsfreie Rente bekommen kann, sondern wie man im Gegenteil auch noch Zuschläge erwirtschaften kann.

Das ist darauf zurückzuführen, dass das Gesetz vorsieht, dass derjenige eine höhere Rente bekommt, der länger arbeitet.

Wer nämlich später in Rente geht, erhält einen Zuschlag. Wie hoch dieser ist, hängt von der Regelaltersgrenze ab. Wegen der Einführung der Rente mit 67 wird diese Grenze nach und nach angehoben. Wer dann in Rente geht, bekommt diese ohne Kürzung – wer länger arbeitet, bekommt dann mehr. Dabei beträgt der Aufschlag 0,5 % der regulären Rente für jeden Monat, in dem über die Regelaltersgrenze hinaus gearbeitet wird.

Zeit online bietet ein Rechenbeispiel mit einem so genannten Standardrentner an. Dieser hat in den vergangenen 45 Jahren stets ein durchschnittliches Einkommen erzielt und durchschnittliche Beiträge gezahlt.  Damit hat er sich immer einen Entgeltpunkt verdient. Es kommt nun wegen den unterschiedlichen Rentenniveaus darauf an, ob er Ost- oder West-Rentner ist. Im Beispiel hat der Standardrentner seine Punkte in den alten Bundesländern erwirtschaftet. Dann hat er heute eine Rente von 1.287,45 Euro im Monat. Wenn er nun ein Jahr länger arbeitet, als er müsste, erhöht sich seine Rente um zwölf mal 0,5 % also insgesamt um sechs Prozent. Er bekommt schon alleine wegen dem Aufschlag also 1.364,70 Euro im Monat, gut 77 Euro mehr.

Das macht auf das Jahr gerechnet ein Plus von  924 Euro.

Dabei muss aber noch berücksichtigt werden, dass in diesem Jahr, in dem er arbeitet anstatt Rente zu beziehen, auch Beiträge in die Rentenversicherung bezahlt und damit einen weiteren Entgeltpunt erhält.

Insgesamt bekommt er so rund 110 Euro im Monat mehr.

Gerne steht Ihnen Rechtsanwalt Hoheisel-Gruler für weitere Fragen zum Thema auch telefonisch zur Verfügung. Die Kanzlei bietet hierzu des Service einer telefonischen Beratung unter der kostenpflichtigen Servicenummer 0900-1876000021 an.

Es werden 1,99 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom berechnet. Aus Mobilfunknetzen wird zum Teil vom Netzbetreiber ein Aufschlag berechnet. Der jeweilige Minutenpreis wird aber immer vor Gesprächsbeginn kostenlos angesagt.

Die Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s